Kugelfangkasten für 300 m Anlagen

Unser Kugelfangsystem wurde in den letzten Jahren verbessert. Neu bauen wir statt mehreren Panzerplattenrondellen, eine Panzer­platenanordnung von 8 schmalen Platten ein. Diese Neuheit kann auch in bestehende Kasten eingebaut werden. Mit diesem Zentrum ­haben wir hervorragende Ergebnisse, der Verschleiss hat sich durch diese Änderung massiv verbessert.

 

  • Dichtheit durch Empa geprüft und als gut befunden
  • Lärmpegel ist tiefer als bei Naturkugelfängen
  • Servicefreundliche Ausführung
  • Kompaktanlage mit durchgehender, durch­schussfester ­Panzerung
  • Unterhalt kann durch Standwart ausgeführt werden
  • Austragung mit Spiralenförderung an einer Stelle, Staubbildung wird somit reduziert.
  • Personal- und Bodenschutz ist gewährleistet.

 

Bleistaub kann gesundheitsgefährdend sein. Daher haben wir die Staubbildung reduziert, indem wir nur noch auf einer Seite und nicht mehr an jedem einzelnen Kasten die Austragung machen. Ein Umbau auf dieses Austragungssystem ist auch bei bestehenden Anlagen möglich.

Kugelfangkasten für 50 m Kleinkaliber Anlagen

  • Die Kleinkaliber-Kugelfänge können in beliebiger Anzahl aufgestellt und mit den Zwischenelementen dichtend miteinander verbunden werden.
  • Das Raster bestehender Trefferanzeigen kann durch Massfertigung der Zwischenelemente exakt übernommen werden.
  • Die Austragung der Geschosspartikel erfolgt durch eine ­Förderschnecke und einem Getriebemotor. Eine Austragung mittels Handkurbel ist ebenfalls möglich.
  • Die Dichtheit des ganzen Systems ist ­gewährleistet.
Plan der 50 m Kleinkaliber Anlage mit automatischer Förderschnecke

Kontakt

Gerne beraten wir Sie vor Ort!

Kontaktieren Sie uns:

 

Berin GmbH

c/o Anton Berger

Fabrikweg 3

3673 Linden

Tel. 031 530 04 73

info@berin-gmbh.ch

www.berin-gmbh.ch

BERIN KUGELFANGSYSTEME FÜR IHREN SCHIESSSTAND

Die Berin GmbH

Ramona Bieri

Geschäftsführerin

Berin GmbH

Ab 2009 ist uns die Konstruktion des neuen Kugelfangsystems «HYBAG» gelungen. Die neuartigen Kugelfangkasten sind benutzerfreundlich konstruiert und das ganze Konzept beruht auf dem Grundgedanken einer einfachen, selbstständigen Wartung und Bedienung durch die jeweiligen Schiessvereine. Stets sind wir darum bemüht unser System zu verbessern und einen guten Arbeitsschutz zu gewährleisten.

 

Leider sind die aktuellen Auflagen von Bund und Kanton für ein Kleinunternehmen nicht mehr umsetzbar. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden keine Bodensanierungen mehr anzubieten.

 

Als ehemalige Bodensanierungsfirma besitzen wir ein XRF Gerät mit dem wir den Vorteil haben, den Untergrund der Kugelfangkasten vorgängig zu sanieren. So steht einer Sanierung zu einem späteren Zeitpunkt nichts im Wege und die Kasten können so belassen werden.

Kugelfangsysteme

Anton Berger

Geschäftsinhaber

Berin GmbH

Kugelfangkasten für 50 m Anlagen Pistole

  • Die Pistolen-Kugelfänge können in beliebiger Anzahl aufgestellt und mit den Zwischenelementen dichtend miteinander verbunden werden.
  • Das Raster bestehender Trefferanzeigen kann durch Massfertigung der Zwischenelemente exakt übernommen werden.
  • Auch für Kleinkaliber geeignet.
HYBAG Kugelfang für Pistolen-­Schiessstand

Kugelfangkasten für 25 m Anlage Pistole

  • Die Kugelfang-Elemente sind für 5 Scheiben ­ausgelegt.
  • Mittels Flanschverbindung können mehrere ­Elemente dichtend ­miteinander verbunden werden.

Die Austragung der Geschosspartikel erfolgt durch eine Förderschnecke und einem Getriebemotor. Eine Austragung mittels Handkurbel ist ­ebenfalls möglich. Die Dichtheit des ganzen Systems ist gewährleistet.

Verschiebbarer Einschussbereich

Splitterschutz

weniger Unterhaltskosten

Lieferant Eidg. Schützenfest 2015 Wallis

Kugelfangsysteme 50 m und 300 m

Werte Schützen, Helfer, Verbände und Sponsoren

 

Nach langer Überlegung und vielen Gesprächen, haben wir uns dazu entschlossen den Hybag Berin Cup nicht mehr durchzuführen.

 

Da wir selber Schützen sind, wissen wir dass dies für den Schiesssport ein weiterer Schritt rückwärts ist.  Es hat viele Gründe welche ich kurz erwähnen möchte, dass ihr unseren Entscheid auch besser verstehen könnt.

 

Die Teilnehmerzahlen waren im 2017 rückläufig. Durch die Neuerung im 2015, dass Rang 22 und 33 eingeladen werden, hatten wir uns Zuwachs erhofft.

Für den Final mussten wir viele Absagen der qualifizierten Gruppen hinnehmen, dies vor Allem wegen Terminkollisionen.

Den Finaltag wollten wir aus diesem Grund für 2018 verschieben, aber auf welches Datum? Die Guntelsey ist ausgebucht und ich bin sicher, das neue Datum hätte dann anderen Gruppen nicht gepasst.

Unser Ziel war es stets den Schützen einen attraktiven Wettkampf zu bieten. Die Teilnahmegebühren waren sehr gering. Mit dem gemeinsamen Mittagessen und den Gaben an alle Finalteilnehmer konnten wir den Schützen etwas einmaliges bieten. Die Qualifikation wird ausschliesslich von einer Person abgewickelt, hier fehlt aus den erwähnten Gründen auch die Motivation.

Unstimmigkeiten betreffend geleisteten Schussabgaben haben massgeblich zu dieser Entscheidung beigetragen.

 

Für die kommende Schiesssaison wünschen wir allen Gut Schuss und hoffen auf euer Verständnis.

 

Unseren treuen Helfern am Finaltag gilt ein grosser Dank. Es war immer toll mit euch diesen Anlass durchzuführen.

 

Mit Schützengruss

Ramona Bieri und Anton Berger

Organisation Hybag Berin Cup.

Kugelfanganlage mit Panzer­platten- und Austragungssystem

© 2017 Berin GmbH

design by artos